Verfahren & Inhalte

Noch etwas konkreter.

Die häufigsten angewandten Beratungs- und CoachingVerfahren sind:

  • NLP – Neurolinguistisches Programmieren
  • Hypnotherapeutische und imaginative Verfahren
  • Systemische und systemorientierte Verfahren
  • Tiefenpsychologische Verfahren
  • Humanistische Verfahren
  • Kognitive Verfahren – angelehnt an RET – Rational Emotive Therapy
  • Aktionsmethoden aus dem tiefenpsychologisch orientierten Psychodrama
  • Aufstellungsarbeit

Fragen sind das wichtigste Handwerkzeug im Coaching.

Weiterhin wende ich psychologisch fundierte und wissenschaftlich belegte Methoden zur Bearbeitung deines Anliegens an. Diese werde ich für dich und bezogen auf dein Anliegen hin auswählen und mit dir im Vorfeld besprechen.

eine Auswahl: 

  • Zirkuläres Fragen (in die Haut eines anderen schlüpfen, aus der Vogelperspektive sehen, so tun als ob …)
  • Umdeutungen (Refraiming von Verhaltenskontexten, um die Bewertung der Verhaltensweise zu verändern, etwas Bestimmtes in einem anderen Zusammenhang, anderen Rahmen setzen)
  • Paradoxe Interventionen (gegenläufige, widersprüchliche, aberwitzige oder absurde Maßnahmen meinerseits, die den Klienten „verwirren“ und „durcheinander bringen“ – geistige Flexibilität wird angeregt)
  • Aufgaben für zu Hause (verhilft dem Klienten, das, was in den Sitzungen besprochen wird, in der Praxis umzusetzen oder verändertes Denken, Fühlen und Handeln zu realisieren, außerhalb der Beratung)
  • Aktionsmethoden aus dem tiefenpsychologisch orientierten Psychodrama (Rollentausch aus dem Psychodrama Jakob Levi Moreno, mit der Technik des Doppelns)
  • Aufstellungsarbeit mit Inszenario
  • EMDR-Intervention als Selbsthilfe (Du kannst mit schnellen Augenbewegungen unverarbeitete und schwer belastende Erfahrungen und Erlebnisse bearbeiten und bewältigen.)

Beratungsziele – im privaten, ebenso auch im beruflichen Bereich        

  • psychische Entlastung – die „Last des Lebens“ ein wenig verteilen bzw. abgeben, sie bewusst ablegen und befreiter werden
  • Stärkung und Stabilisierung des psychischen Wohlbefindens durch Arbeit am seelischen Gleichgewicht (in Balance kommen und halten)
  • Verbesserung der Lebens- und Berufsqualität
  • Förderung von Selbstwert, sowie Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen
  • Stärkung der Kommunikations- und Konfliktfähigkeit sowie Beziehungsfähigkeit
  • Entwicklung, Entfaltung und Reifung der Persönlichkeit

Arbeitsfelder können sein (eine Auswahl) 

  • Familie & Be(Er)ziehung
  • Liebe & Partnerschaft & Sexualität
  • Arbeit & Beruf & Job & Ehrenamt & Finanzen 
  • Gesundheit & Fitness & Körper
  • Selbstbestimmung & Autonomie 
  • Träume & Visionen & Ziele – Strategien und Umsetzungspläne 
  • Werte & Grundhaltungen & Ausrichtungen im Leben 
  • mentale Einstellungen & Glaubenssätze 
  • Spiritualität (sinngemäß: atmende Geistigkeit)
  • Stärken & Fähigkeiten & Talente
  • ……..und vieles mehr

Themen können sein

  • Neugier & Lernen & Wissen aneignen
  • Neue Herausforderungen angehen
  • Lust auf Veränderung und Wandel
  • Gestalten von Lebenszielen
  • Burnoutprophylaxe / Work-Life-Balance
  • Konflikte & Krisen bewältigen
  • Kommunikations- und Beziehungsschwierigkeiten verstehen
  • Kreativitätsblockaden und andere innere Blockaden auflösen
  • Angstbewältigung
  • Sinnkrisen und innere Leere
  • ……..und vieles mehr